Witaj GOŚCIU ( Zaloguj się | Rejestracja )
 
 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Die Schlacht Von Vinchy [717], M. Kamradt
 
Oceń artykuł:
1. (strata czasu) [ 0 ]  [0.00%]
2. (taki sobie) [ 0 ]  [0.00%]
3. (średni) [ 0 ]  [0.00%]
4. (dobry) [ 0 ]  [0.00%]
5. (bardzo dobry) [ 0 ]  [0.00%]
6. (wyśmienity [ 0 ]  [0.00%]
Suma głosów: 0
Goście nie mogą głosować 
     
paulus
 

VI ranga
******
Grupa: Przyjaciel forum
Postów: 1.255
Nr użytkownika: 8.564

 
 
post 30/11/2008, 0:02 Quote Post

Die frühfränkische Historiographie und die Schlacht von Vinchy am 21. März 717

Marco Kamradt

Źródło: http://cma.gbv.de/dr,cma,010,2007,a,06.pdf

Skrót: Als Karl Martell mit, Gottes Hilfe‘ aus dem Gewahrsam seiner Stiefmutter Plektrud befreit wurde, starb zur selben Zeit, nach nur fünf Regierungsjahren, der merowingische König Dagobert III. Zu seinem Nachfolger bestimmten die Franken Chilperich. Karl Martell, der damals etwa 25 Jahre alte Sohn Chalpaidas, sah nun die Zeit gekommen, „als wirksamer Retter der austrischen Suprematie und damit als der wahre politische Erbe seiner Vorfahren aufzutreten“. Zunächst, so der Fredegar-Fortsetzer, zogen die Neustrier unter ihrem Hausmeier Raganfred gegen Karl, unterstützt vom friesischen Herzog Ratbod. In diesem Kampf verlor Karl viele tüchtige und vornehme Männer und wandte sich zur Flucht. Chilperich und Raganfred verheerten darauf die Gegend um Köln, erlitten dann aber beim Rückmarsch bei Amblève durch die nachsetzenden Truppen Karl Martells eine erste empfindliche Niederlage.

Czytaj więcej!
 
User is offline  PMMini Profile Post #1

 
2 Użytkowników czyta ten temat (2 Gości i 0 Anonimowych użytkowników)
0 Zarejestrowanych:


Topic Options
Reply to this topicStart new topic

 

 
Copyright © 2003 - 2019 Historycy.org
historycy@historycy.org, tel: 12 346-54-06

Kolokacja serwera, łącza internetowe:
Uniwersytet Marii Curie-Skłodowskiej